ISBN 978-3-9520080-6-5

Die Kinder der Liebe

Bewegtes Leben unter der Erde
Historisch-romantische Sage aus Bernsteins alten Tagen

1992, 188 Seiten
Gb. CHF 25.–/€ 16.70

Dieses längst vergessene Werk kann für uns heute in mehrfacher Weise wieder interessant sein. Auf der einen Seite nimmt Rudolf Steiner diese Sage und verwendet sie als Vorlage für die Geschehnisse, die in seinem zweiten Mysteriendrama «Die Prüfung der Seele» im Mittelalter spielen. Die gemeinsamen Motive sind deutlich. Die Zeit des 14. Jahrhunderts, die Gegend im Burgenland, Bergwerke, die Templer, ein junger Bergmann, ein als Arzt wirkender Jude, der Präzeptor der Templer. Auf der anderen Seite werden uns das tägliche Leben der Bergleute, ihre Gebräuche und Sitten lebhaft vor Augen geführt. Die Bergwerkszunft hatte für die Menschen den Hauch des Geheimnisvollen. Eine Mischung aus Mut, Opferwille und starkem Zusammengehörigkeitsgefühl hob sie von übrigen Leben ab. Seit Goethe und Novalis entstand eine ganze Richtung in der Literatur, die den Bergbau zum Thema hatte.